Fledermäuse

Fledermäuse sind eine vielfältige Artengruppe, deren Arten sehr unterschiedliche Lebensstrategien aufweisen. Die 15 in Schleswig-Holstein und 17 in Dänemark vorkommenden Fledermausarten sind mit Ausnahme von Wasserfledermaus und Großem Abendsegler allesamt gefährdet. Vielerorts kann man die Zahl der Fledermäuse bereits durch Sicherung und Schaffung von Sommer- und Winterquartieren deutlich erhöhen. In forstwirtschaftlich genutzten Flächen gelingt dieses z.B. durch Schutz von Höhlenbäumen oder durch die Entwicklung von nahrungsreichen Freiflächen und Wald-Offenland-Ökotonen.

Im Rahmen von BioGrenzKorr sollen lokale Fledermausschutz-Maßnahmen erprobt und angewandt werden, vorausgehende Erfassungen und begleitendes Monitoring natürlich eingeschlossen. Wie immer ist besonders wichtig, den Menschen der Region die Bedeutung von Artenschutzmaßnahmen zu vermitteln. Dazu werden Fledermaus-Führungen angeboten und die Partner tauschen sich über Aktionen wie „Fledermausfreundliches Haus“ oder „Flederlausch“ intensiv aus.